Dienstag, 30. Dezember 2008

"[W]enn andere feiern..."


Alles doof gerade. Vollgepackte Feiertage. Rumorganisieren für andere. 2 durchwachte Nächte mit krankem Kater. Heute früh in die Tierklinik Düppel. Gleich da behalten. Ernster Zustand. Eventuell morgen OP. Zeitgleich heute Ankunft Besuch aus Schottland bis zum 4. Januar. 


Bin gerade ein wenig überfordert. Darum die Stille auf diesem Blog.Drückt mal die Daumen für meinen süßen schwarzen Kater Gizmo. Silvester wird wohl bei mir eher ruhig. 

Ich wünsche Euch allen einen vortrefflichen Rutsch ins neue Jahr! Dass mir keine Klagen kommen!

;-) 

Yours, Vee 

Mittwoch, 24. Dezember 2008

[M]erry Christmas everybody


All Euch liebgewonnen Mitbloggern ein frohes Fest!

Sonntag, 21. Dezember 2008

[T]he Baby-Twitter-Twist

Jetzt also auch das! Pränatales Twittern.

Mami wird am Bauch vernetzt

und Pappi erfährt im Büro, wann Junior(ette) strampelt.


Erfunden hat das ein Herr Corey Menscher. Was für ein bezeichnender Name.


Was für eine tolle Marktlücke. Wann twittern die ersten Spermien? Und vor allem - WAS twittern sie? Wo kann ich Blogs von depremierten unbefruchteten Eizellen lesen? Ungeahnte Möglichkeiten tun sich auf......

Los! Ab Marsch. Will Kommentare lesen! ;-)

UPDATE "[V]ee-Reporter

Update zu Post [V]ee-Reporter
B.Z. 20.12.08


[W]eihnachtsrausch Teil 5

Einer meiner drei Lieblingsweihnachtsfilme läuft (lief) heute im TV. Tim Burtons Film "Charlie und die Schokoladenfabrik". Tolle Darstellung des verrückten Willy Wonka durch Johnny Depp (der von den Schauspielern der "Neuzeit" sowieso für mich unbestritten einer der Besten ist!).

Ein ziemlich verrückter Film. Keine wirklich typische Weihnachtsschmonzette. Wer Kinder abgöttisch liebt, hat vermutlich nicht so viel Spaß daran, wie ich. ;-)

Der Trailer (deutsch)


Der bettelarme Charlie bekommt durch Glück die Gelegenheit, Willy Wonkas sagenumwobene Schokoladenfabrik zu besichtigen, gemeinsam mit vier weiteren Kindern, allesamt ebenso verzogen wie unerträglich, jedes von ihnen eine wandelnde Todsünde: Augustus Gloop (Völlerei), Verucca Salt (Habgier), Violet Beauregarde (Hochmut) und Mike Teevee (Trägheit), während der herzensgute Charlie alle acht Kardinalstugenden in sich vereint. Im Verlauf des Films fällt jedes schlimme Kind dem eigenen Laster zum Opfer, bis nur Charlie übrig bleibt und aus Wonkas Händen die Schokoladenfabrik erbt.


Willy Wonka welcome song (engl.)


Violet verwandelt sich in eine Blaubeere (engl.)


Eichhörnchen-Szenen (engl.)


BEHIND THE SCENES:
Die Eichhörnchen-Animation


BEHIND THE SCENES:
Interview mit dem Komponisten der verrückten Songs

(Engl. mit ich schätze spanischen Untertiteln)

Der Original-Willy-Wonka war übrigens Gene Wilder.
Aber bei weitem nicht so abgefahren wie Johnny Depp!





Samstag, 20. Dezember 2008

[I]ch lach' mich weg....

xxx ist fassungslos!

Ich nicht. "Normal, ey". :-)

[T]ausche Hygiene gegen Völlerei

Schonmal abends ein konspiratives Treffen in einem Hausflur gehabt, bei der ein Stück blaue Seife ohne Verpackung gegen ein Töpfchen Meerrettich (scharf) ausgetauscht wurden?

War wirklich ein komischer Tag gestern.....

[W]eihnachtsrausch Teil 4

Heute morgen ist mir nach Gesang, Musik und Tanz. Wocheneeeende!
:-)



Freitag, 19. Dezember 2008

[W]eihnachtsrausch Teil 3

Und da die Welt auch vor Weihnachten böse ist (siehe vorheriger Post), macht das Schicksal sogar vor Maria und Josef nicht halt. Da muss dann schonmal Herr Zwegat (Pastewka ganz hervorragend!!!) an die Stalltür pochen, die Super-Nanny einen stillen Treppenwitz absondern oder Frau Wittler eine Ochsenzwangs(um)räumung vornehmen.

Viel Vergnügen mit der Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art:


[Vee]-Reporter

Himmel, da möchte man nur mal kurz 5 Minütchen ums Eck, neue Kippen besorgen, und - schwupps - schon wird man vom SEK festgesetzt und aus der Schußlinie befördert.

Fotoquelle: Internet

Heute gegen 13.45 h, Berlin, Lehniner Platz Ecke Damascke- u. Roscherstr.(am KuDamm). Riesenmannschaftswagenaufgebot, weiträumige blitzschnelle Absperrungen von 4 Wohnhäusern und einem öffentlichen Parkplatz. Zwei Sekretärinnen eines Kosmetiksalons in Nr. 4 konnten sich vor Eintreffen der Polizei flüchtend vor offensichtlicher Gefahr retten. Werden in den Mannschaftswagen gebracht und verhört. Unscheinbarer Wagen der Kripo trifft ein. SEK ab ins Haus-Nr. 4. In einem der Häuser links sieht man hektisch suchende Weißkittel. Die Hausfront besteht eigentlich nur aus Fenstern. Bis zum Boden. Man sieht, wie sie schnell durch verschiedene Appartments rennen und auf dem Boden an den Fenstern alles abgrasen. Aber offensichtlich nichts finden. Sie rennen weiter. Da wird einem schon ein wenig schwummerig.

Aus Angst vor zum Beispiel einer Bombe (
in welcher Gefahr befinde ich mich hier eigentlich gerade?) etc. kurze Befragung eines Kripobeamten. Der will nicht mehr verraten, als dass es sich nicht um Explosionsgefahr handelt, aber gefährliche Waffen im Spiel sind und man besser da bleibt, wo man gerade steht. In Deckung gehen sei angesagt. Also bleibe ich.

Noch mehr Mannschaftswagen treffen ein, die Absperrung wird ausgedehnt. Noch mehr Bewaffnete ab in zwei der Häuser. Spekulationen der Umstehenden. Im Haus ist eine kleine unscheinbare Bank. Panzerknacker? Geiselnahme? "Russenmafia!" ruft ein älterer Herr von hinten. Es wird gemunkelt, man hätte eine Schläferwohnung entdeckt. Terroristische Zellen. Und plötzlich wird aus dem Kosmetiksalon im ersten Stock von Haus-Nr. 4 sogar ein Schönheitchirurg und die Kassiererin eines angrenzenden Drogeriemarktes mutmaßt, dass da vielleicht was schiefgegangen ist und es sich um einen Racheakt handelt.

Vielleicht hat die Polizei ja auch nur Christian Klar auf einen Kaffee besucht, der heute entlassen wurde (was zwar dem Gesetz nach korrekt ist, ich es aber trotz allem nicht billigen kann. Rein innerlich.).

Um 14.20 h darf ich dann gehen.Das tue ich.

...........................

UPDATE um 17.30 h:

War eben nochmal gucken, weil die Mannschaftswagen jetzt sogar bis zur Ecke meiner Straße standen. Kamerateams, RBB-Wagen etc. Die Sache war gerade zuende gegangen. Drei bewaffnete Männer / Geiselnahme. Wohl ohne Verletzte. Das ist doch mal erfreulich! Ich schaue jetzt gleich die "Abendschau" auf RBB. Neugierig bin ich schon.

UPDATE 19.30 h:

In der "Abendschau" wurde es erwähnt. Es war bewaffnete Geiselnahme mit Geldforderung beim Schönheitschirurgen. Die beiden oben erwähnten geflüchteten Sekretärinnen konnten sich von den Fesseln befreien.

UPDATE 20.12.08 * B.Z.




Donnerstag, 18. Dezember 2008

[H]eart goin out to.... MM !

Nix weihnachtlich. Einfach nur erfreut, dass es in Deutschland noch wirklich tolle Künstler gibt.

Mittwoch, 17. Dezember 2008

[W]eihnachtsrausch Teil 2

Dieses hübsche Lied ist Menschen gewidmet, deren EC-Karten vor Weihnachten aus irgendwelchen Gründen nicht mehr funktionieren, aber auch Finanzwundern, die trotz gekündigter Kreditkarte fröhlich weitershoppen. Doch ganz besonders - als Trost und von Herzen - natürlich denjenigen, die ausser Liebe dieses Jahr wirklich nicht viel schenken können. 



[W]eihnachtsrausch: Let's get started!

....und da ich irgendwie noch so gar nicht in Weihnachtsstimmung bin, bringe ich mich und Euch ab heute mal so richtig auf Touren. Jeden Tag gibt es jetzt weihnachtliche Videos in allen Variationen. Kitschiges, Lustiges, Abgefahrenes, Traditionelles, Kommerzielles, Bekanntes, Unbekanntes, Anrüchiges, Kritisches, etc. etc. 


Fangen wir zur Einstimmung an mit zwei selfmade-Filmchen von youtubern. Schön gemacht, der Lichterzauber. Dazu zwei schicke Songs. 








Und hier sammle ich die Videos. Es werden täglich mehr.

Dienstag, 16. Dezember 2008

[K]ulinarische Anmache

Habt Ihr auch so eine Kramkiste, in der Andenken und alte Briefe von lieben Menschen liegen? Diese Kiste ist mir heute in die Hand gefallen, als ich nach Stecknadeln suchte. 


Ein kleiner Zettel, den mir meine Mum einmal in meiner Wohnung hinterließ. Süßes turnt mich nicht übermäßig an. Schokolade hält ewig. Mich kann man nur mit Chips etc. locken. Darum lungerte also 1996 offensichtlich ein Schokoweihnachtsmann sinnlos bei mir herum und hat meine arme Mama fast um den Verstand gebracht. 
"Wenn Du wüßtest wie der Weihnachtsmann mich anmacht. Nimm den bloß bald weg oder gib mir einige Süßstofftabletten."

[Prä-]frakturale Hysterie

Gerade im Badezimmer festgestellt, dass mein Oberlicht sich nicht mehr öffnen lässt. Besser so, als wenn es sich nicht mehr schliessen würde bei den Temperaturen. Schon klar. Aber MUSS sowas nun wieder sein? Vor allem, weil ich im Altbau wohne, weit vor dem Fenster (in unerreichbarer Höhe) befindet sich ein Vorbau. Auf den ich nichtmal krabbeln kann, weil er von einer Badewanne belagert wird. Aus selbigem kühlen Grunde kann man keine Leiter anlegen Und das, wo ich doch das einzigartige Talent besitze, mir in schöner Regelmäßigkeit irgendein Gelenk zu brechen.
Ich sehe es förmlich vor mir:

Vee krabbelt auf Badewanne. Vee hangelt sich hoch (in welcher Form dies möglich wäre, muss ich mir erst noch ausdenken). Vee zerschabt sich die Kleidung oben auf diesem staubigen garstigen Zementboden vor dem Fenster. Vee repariert die Schließvorrichtung (sofern sie daran gedacht hat, passendes Werkzeug vorher auf diesen Hängeboden zu werfen). Vee leidet unter Höhenangst. Vee hockt geschlagene drei Stunden vor dem Oberlicht, zitternd vor Kälte. Die Nachbarn im Hof grüßend. Vee überwindet ihre Sch...-Angst und seilt sich vorsichtig ab. Vee verpasst den Wannenrand und tritt daneben. Vee eingeklemmt zwischen Klo und Badewanne mit unnatürlich verdrehtem Fuß. Vee flucht und jault. Nach zwei Tagen sorgt sich die Tochter und findet Vee mit blutunterlaufenen Augen und abnorm geschwollenem Knöchel. Weihnachten ist gelaufen!

In solchen Situationen hilft eigentlich nur Lachen. Und ein Stressblättchen.

So, und jetzt rufe ich irgendeinen starken Mann an. Ich hasse unbelüftete Badezimmer.

Samstag, 13. Dezember 2008

The [B]lues

Rudern zwei ein Boot,
der eine kundig der Sterne,
der andere kundig der Winde,
führt der eine durch die Nacht,
führt der andere durch die Stürme
und am Ende,
ganz am Ende wird das Meer in der Erinnerung blau sein.


[K]laatu, Monty, Keanu und die anderen...


Ich glaube, ich werde mal wieder ins Kino gehen....

video

..oder vielleicht doch nicht?

Sonntag, 7. Dezember 2008

"[If] I did it"

Hab' ich eigentlich schon gesagt, dass ich mich für Oh-Jeh so richtig mörderisch über sein neues Zuhause freue?


[R]auchmelder

Ach Mensch, "kuck ma" - IS' ja verrückt:

Angeblich hat den Flopstars von Für7 jemand gesagt, dies hier wäre ihre erste Single: (auf jeden Fall soll es wohl auf das Album)




Und nun hör mal einer an.....


Ist ja eine wirklich geglückte Art, der Truppe zum Start ein richtig eigenes Profil zu geben. So unverwechselbar dann auch..... Ja.

Aber Gottchen, was kümmert's mich?

(Noch'n bisschen tumber gefällig? Ab Montag ist die low-brain-Zuschauerschaft um die nächste BB-Staffel reicher!)

[S]chöne Bescherung!

Nachdem Herr Markus bereits den Nikolaus entzaubert hat, hier die Wahrheit über Weihnachten, sowie Weihnachtsfeiern in Betrieben. Und wer ganz doll mutig ist, - Warnung: heavy adult/nude and Ekel-content - darf dort auch die traurigen Überreste mancher Betriebsfeier begutachten. Natürlich nur zur Abschreckung. "Don't drink wearing kilt".

Samstag, 6. Dezember 2008

[Heiß!] und kalt

Diesen Song bekomme ich seit gestern Nacht nicht mehr aus dem Gehörgang gekratzt. Unten das Video dazu.











Himmel - an wen erinnert der mich bloß?!?



Euch allen einen
kuscheligen Nikolaus!








Mittwoch, 3. Dezember 2008

[F]ettspiegel

Ohne Kommentar...
(ich freu mich auf Eure)




Schmalz ist [nicht] alles

Findet die noch jemand so unerträglich wie ich?

Adoro - "Liebe ist alles"

Überall nur Lobeshymnen und Hype. Doch ich finde, nicht alles wird unbedingt besser (anspruchsvoller?) dadurch, dass man Operntouch drüber legt. Klar können die Jungs singen. Alles gut. Aber diese Vergewaltigung von Rosenstolz-Songs (auch "Lass es Liebe sein" mußte herhalten) macht aus jungen frischen schönen Liedern mit Gefühl unerträglichsten Kitsch! J
edenfalls in meinen Ohren. Wenn ich die Typen dann noch dabei sehen muß, darf ich gleich unterm Fernseher wischen, sonst verklebt alles und ich rutsche auf dieser Schmalzlache aus.

Dienstag, 2. Dezember 2008

[E]in zweifaches Ave Maria

Wenn das mal nicht in die Jeans-Hose geht.....


Damit meine ich nicht den Verkauf dieser zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz-Blitz-CD, denn es ist Weihnachten und der Mann hat die Herzen - schluchz - berührt. Das Teil wird wohlkalkuliert unter unzähligen Christbäumen liegen. 

Aber er will auch irgendwie auf Tour gehen, hab ich läuten hören..... Mal ganz ehrlich - wer gesehen hat, wie angestrengt er gerade mal einen Song (zugegeben sehr schön!) zuende gebracht hat, der muß sich doch fragen - überlebt er das? 

Ich gönne es diesem "Einer von uns"-Wunder wirklich, dass er sich so schön an der Mundharmonika aus dem Elend gezogen hat. Wirklich! Dennoch fühle ich mich verschaukelt. Sollen sie doch bitte künftig "Das Supertalent" umbenennen in "Das Supergebrechen" oder "Das Superschicksal". Der Kandidat mit der furchtbarsten Krankheit, mit dem "appesten Bein" oder so  gewinnt. Denn - Michael Hirte hat toll gespielt (solange er Luft hatte dafür). Aber er ist einfach nur jemand, der ganz nett Mundharmonika blasen kann. Den hätte mein Bruder vom Platz gefegt (spielt Bluesharp in ner Band). Wenn ich mir daneben den jungen Artisten mit seiner Eleganz und seinem Können angeschaut habe oder an diese Hammerperformance mit den Kugeln (mein Favorit!) denke ..... Aber mit denen kann man keine CD veröffentlichen. Ist schon klar. Wie durchsichtig. Drum war für mich das Finale auch nur so ein "Nebenbei-Gucker" an dem Abend, ohne jegliches Spannungspotential. War ja klar, nach Onkel Dieters Aufrufen, wer das Rennen macht. 

Trotzdem - ich hätte schon gern gesehen, wie der olle Bohlen vor laufender Kamera sein Jacket frisst. Schade.