Freitag, 7. November 2008

[F]roh, kein Hund zu sein

Ich habe heute einen neuen Begriff kennengelernt, der mir vorher noch nie über den Weg gelaufen ist. Bin gespannt, ob einer von Euch damit vertraut ist. Darum Quizfrage (es gibt nichts zu gewinnen außer Anerkennung): was ist das hier? Bzw.: Wie heißt dieses Teil, woraus ist es und wozu dient/e es noch?


Kleiner Tipp: "Any dog owners around here?" Die könnten es wissen.....


UPDATE 8.11.:
Schon "plöd", dass es Google noch nicht für Bilderrückwertssuche gibt, wat? :-)
So fragen verzweifelte (aber clevere!) Blogger inzwischen sogar ihre Erzeuger/innen, was es wohl mit diesem "Ding" auf sich haben könnte. And the winner(in) is - tadaaaaaaaah - Julius' Mum! Dafür dann doch einen virtuell selbstgepflückten Wiesenblumenstrauß: (vielleicht rückt sie ja dann die Geschenke raus, Julius?!?!)

Und hier die ekelhafte und auch gruselige Erklärung (siehe weitere Verwendungsmethoden): Ochsenziemer (was'n Wort!)

6 comments:

r|ob hat gesagt…

Knautschknochen?

V[ee] hat gesagt…

Ok, sagen wir mal so: auch!

Ich glaube, ich muß die Frage umformulieren:

Wie heißt dieses Teil, woraus ist es und wozu dient/e es noch?

Julius hat gesagt…

Da es für einen Hund ist, schätze ich, dass es irgendwas total Ekelhaftes wie getrockener Schweinedarm ist.

Julius hat gesagt…

Meine Mutter, die sich ziert, zu kommentieren, sagt, dass Hunde wie Katzen nichts vom Schwein fressen dürfen, sodass es was vom Rind sein muss. Ich wechsele dann mal zu getrocknetem Rinderdarm, sie sagt Ochsenschwanz. Schöne Grüße von ihr, btw.

V[ee] hat gesagt…

And the winner is:
JULIUS' MUM! r e s p e c t

Und herzliche Grüße zurück!

Ochsenschwanz ist megadicht dran. Nur anders, als gedacht, würg!
Erklärung siehe Post.

el mamo hat gesagt…

Oh, ich hab gewonnen, na dann schönen Dank für den Strauß, der ist auch noch allergiefrei. Toll. Allerdings dachte ich bei "Ochsenschwanz", an den Schwanz, den auch die Kuh hat, den hinten dran, nicht den anderen. Ist aber auch noch dicht dran, oder ?